FANDOM


Geldsack ist ein geldgieriger Bär aus Avalar und feiert seinen ersten Auftritt in Spyro 2: Gateway to Glimmer. Er ist dafür bekannt, dass er vorallem Spyro ausnimmt wo er nur kann. So steht er zum Beispiel vor einem Abgrund und lässt für eine geringe Gebür an Edelsteinen eine Brücke erscheinen, mit der Spyro weiter kommen kann.

In den späteren Spielen führt er Läden, in denen Spyro hilfreiche Dinge kaufen kann.

GeschichteBearbeiten

Spyro 2: Getaway to GlimmerBearbeiten

Spyro trifft direkt im Glimmer auf Geldack. Er verlangt von ihm einen hohen Preis an Edelsteinen, damit er die Brücke für Spyro öffnet. Im weiteren Spielverlauf trifft man ihn an vielen Orten in Avalar an, wo er wieder für Edelsteine Wege oder Welten öffnet und Spyro Attacken beibringt. Anfangs spricht er immer von einer kleinen Menge für seine Dienste, dabei sind es oft sehr viele Edelsteine. Nachdem Ripto besiegt wurde, wurde er gezwungen die ganzen Edelsteine an Spyro zurückzuzahlen.

Year of the DragonBearbeiten

In desem Spiel tritt Geldsack als Feind auf. Nicht nur, weil er Spyro wie damals überall um die Edelsteine erleichtert, sondern weil er für die Zauberin gefangene macht. So sperrt er Sheila, Sgt. Byrd, Bentley und Agent 9 in Käfige und lässt sie nur frei, wenn Spyro eine gewisse Gebühr bezahlt. Doch sobald diese frei sind, revangieren sie sich erstmal bei ihm, indem sie ihn angreifen, sodass er flieht. Am Ende des Spiels treibt er es zu weit, indem er Spyro von seinem Plan erzählt, eines der Dracheneier für sich zu behalten um es teuer weiter zu verkaufen. Daraufhin wird Spyro wütend, sodass Geldsack wegläuft. Nachdem Spyro ihm mithilfe seiner Attacken alle Edelsteine entnommen hat, gibt Geldsack auf und beschließt ihm das Ei zu überlassen. Daraufhin rennt er weg und verschwindet durch das Portal zu den Kristallinseln.

Im Epilog erfährt man, dass er in den Dino Minen zu einer leichten Beute der Bailey Gang geworden ist.

Enter the DragonflyBearbeiten

A Hero's TailBearbeiten

Shadow LegacyBearbeiten

CharakterentwicklungBearbeiten

NamensherkunftBearbeiten

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Geldsack Deutsche Übersetzung des englischen Namens.
Englisch Moneybags Bedeutung: Geldsack (Anspielung an seine Funktion als "Geschäftsmann" in den Spielen)
Japanisch マネーバッグ Manēbaggu Aus dem Englischen übernommen.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Es ist möglich, dass der Händler Auric aus der Skylanders-Reihe auf ihm basiert: Beide sind Bären, die mit Geld zu tun haben und tragen ein Monokel.
    • Außerdem trug Geldsack früher einen ähnlichen Anzug wie Auric.